Pressemitteilungen

16.12.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Wie Lehrer Klimaschutz spielerisch vermitteln können

Bildungsmaterialien der Verbraucherallianz „fürs klima“ jetzt erhältlich

Ab heute ist das Bildungsangebot „Klimawandel verstehen – Klimaschutz erleben“ unter www.verbraucherfuersklima.de verfügbar. Der Lernstoff gliedert sich in sieben Unterrichtseinheiten für Kinder und Jugendliche. Darin werden die Themen Klimawandel und Klimaschutz anschaulich und spielerisch vermittelt. mehr ...

08.10.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Verbraucher übergeben Forderungen für besseren Nahverkehr an Bundesverkehrsminister Ramsauer

Verbraucher aus ganz Deutschland fordern von Bund, Ländern und Kommunen ein stärkeres Engagement für den Nahverkehr. „Die Verbraucher bringen eine große Bereitschaft für mehr Klimaschutz im Verkehrsbereich mit. Dazu müssen alle Verkehrsträger optimiert und der ÖPNV einfacher, flexibler und für alle bezahlbar werden“, sagte der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Gerd Billen, bei einem Treffen mit Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer am Donnerstagabend in Berlin. mehr ...

29.09.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Billen: „Verbraucher benötigen mehr Transparenz bei CO2-Kompensationszahlungen“

Verbraucher sind bei CO2-Kompensationszahlungen skeptisch. Bei einer repräsentativen Umfrage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) im Rahmen der Verbraucherallianz „fürs klima“ gaben 74,6 Prozent der Befragten an, sie seien unsicher, wie ihr Geld eingesetzt würde. 61 Prozent forderten, die Politik solle beim Klimaschutz verbindliche Vorgaben machen, die auch für Kompensationsangebote gelten müssten. „Die Verbraucher benötigen mehr Transparenz und mehr Information, um durch Kompensation einen Beitrag zum Klimaschutz leisten zu können“, sagte vzbv-Vorstand Gerd Billen. mehr ...

21.09.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Geld und CO2 sparen mit neuem FahrSpar-Rechner

Wie viel Geld und CO2 sich beim Wechsel vom Auto auf alternative Verkehrsmittel bei einer regelmäßig zurückgelegten Strecke einsparen lassen zeigt der neue FahrSpar-Rechner der Verbraucherallianz "fürs klima". Auf www.fahrspar-rechner.de weist der Rechner die Kosten für einzelne Strecken mit dem eigenen Pkw aus und zeigt zugleich, wie viel Verbraucher mit Bus oder Bahn, einem effizienteren Auto, einem Motorroller, mit einem (Elektro-)Fahrrad oder den eigenen Füßen einsparen können. mehr ...

15.09.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Gute Fahrradparkplätze sind Mangelware

Verbraucher geben nur Note 4 für Sicherheit bei Abstellanlagen

Fahrradabstellanlagen an Bahnhöfen lassen oft zu wünschen übrig. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Verbraucherzentralen im Rahmen der Verbraucherallianz „fürs klima". Bundesweit wurden 361 Bahnhöfe überprüft. Die Ergebnisse decken sich mit der Wahrnehmung der Verbraucher: Sie gaben den Abstellanlagen an Bahnhöfen in punkto Sicherheit nur eine vier. Die Verbraucherallianz „fürs klima“ ruft die Verkehrsunternehmen und Kommunen auf, die Missstände zu beseitigen und den Verbrauchern das sichere Abstellen ihrer Räder und damit eine klimaverträgliche Mobilität zu ermöglichen. mehr ...

06.09.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Handel lockt Kunden mit Fantasie-Angaben zur Energieeffizienz von Geräten

Internationale Funkausstellung (IFA) 2010 in Berlin

Ob Notebooks, Staubsauger, Elektroheizpilze oder Waschmaschinen: Der Handel wirbt teils mit Fantasie-Angaben zum Stromverbrauch von Elektrogeräten. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und mehrere Verbraucherzentralen mahnten im Rahmen der Verbraucherallianz "fürs klima" Werbung unter anderem von REWE, Pro Markt, Acer und Media Markt ab. mehr ...

19.08.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Verbraucher achten auf Hinweise zum Klimaschutz

Verbraucher achten bei Werbeanzeigen zunehmend auf Hinweise zur Klimawirkung von Produkten oder Dienstleistungen. Dies belegt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Prognos, die der Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) am Donnerstag veröffentlichte. Danach spielt es für 69 Prozent der Befragten eine Rolle, ob die Werbung einen Hinweis auf die Klimawirkung eines Angebots enthält. Über 43 Prozent fühlen sich bereits durch solche Informationen in ihrer Kaufentscheidung beeinflusst. mehr ...

06.08.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Nur drei Anbieter für CO2-Ausgleich von Flugreisen uneingeschränkt zu empfehlen

Marktcheck: Fluggesellschaften berechnen bei Kompensation zu wenig Emissionen

Ein Marktcheck zur Kompensation von Flugreisen des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) ergab, dass nur drei spezialisierte Dienstleister die CO2-Emissionen von Flügen richtig berechnen und auf eine hohe Qualität der Projekte achten. Fluggesellschaften hingegen geben durchweg einen zu niedrigen CO2-Wert zur Kompensation an. Wer die CO2-Emissionen seines Urlaubs kompensieren möchte, sollte sich daher an die spezialisierten Kompensationsagenturen halten. mehr ...

21.07.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Werbung für Klimageräte oft mit falschen Angaben

Verbraucherzentralen gehen gegen Anbieter von Klimaanlagen vor

Mobile Klimageräte werden häufig mit irreführenden Klimaschutzargumenten beworben. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und sechs Verbraucherzentralen haben deshalb 35 Unternehmen abgemahnt, die für Klimaanlagen mit fehlenden, falschen oder scheinbar positiven Angaben warben. mehr ...

15.07.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Bis zu 76 Prozent Strom, Geld und CO2 beim Gerätewechsel sparen

Verbraucher können mit der richtigen Entscheidung für Geräte, Lebensmittel, Textilien oder Möbel Strom und Geld sparen und damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Eine neue Studie des Öko-Instituts im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) stellt die größten Einsparpotenziale vor. mehr ...

11.06.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Erstes Verbraucherparlament in Berlin eröffnet

150 Verbraucher beraten über Klimaschutz im Verkehrsbereich - Röttgen: Sicht der Verbraucher berücksichtigen

150 Verbraucher aus ganz Deutschland sind am Freitag zum ersten "Verbraucherparlament - für mich. für dich. fürs klima." in Berlin zusammengekommen. Sie erarbeiten Strategien für mehr Klimaschutz im Verkehrssektor. Zu der neuartigen Veranstaltung hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) geladen. mehr ...

11.06.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Verbraucherparlament kritisiert Öffentlichen Nahverkehr

Verbraucher aus ganz Deutschland fordern einen zuverlässigen, flexiblen und günstigeren Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV). Die Teilnehmer des Verbraucherparlaments - "für mich. für dich. fürs klima.", das am Freitag erstmals in Berlin tagte, sehen in besseren Bus- und Bahnverbindungen und einem kundenorientierteren Service die größten Chancen für mehr Klimaschutz im Verkehrsbereich. Verkehrsplanung und Infrastruktur seien noch zu sehr auf das Auto ausgerichtet, kritisierten sie. mehr ...

11.06.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Verbraucherparlament: Klimafreundliches Verhalten im Verkehr muss die einfachere Wahl werden

Für ein größeres Angebot, einfache Tarife und mehr Service im Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) zugunsten des Klimas haben sich die Teilnehmer des ersten Verbraucherparlaments am Freitag in Berlin ausgesprochen. Um den Verkehrssektor klimaverträglicher zu gestalten, forderten sie unter anderem flexible Haltestellen, engere Taktzeiten und Kleinbusmodelle. Zudem sehen sie in einem deutschlandweiten Ticket für Busse und Bahnen sowie "wahre Preise" und Kompensationen für die Klimafolgen durch den Verkehr als Chancen, die CO2-Emissionen des Verkehrssektors zu reduzieren. mehr ...

02.06.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Verbraucherzentralen mahnen 38 Firmen wegen FCKW-Werbung ab

Werbung mit Selbstverständlichkeiten

Werbung mit Klimaschutzargumenten darf die Verbraucher nicht mit Selbstverständlichkeiten in die Irre führen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und sieben Verbraucherzentralen haben deshalb 38 Unternehmen bundesweit abgemahnt, die für ihre Produkte mit dem Hinweis warben sie seien FCKW-frei, obwohl FCKW seit langem verboten ist. mehr ...

13.05.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Verbraucher gestalten Verkehrskonzepte der Zukunft

Endspurt zum Verbraucherparlament - Bis Sonntag können sich Verbraucher bundesweit bewerben

Endspurt zum ersten Verbraucherparlament am 11. Juni in Berlin: Noch bis Sonntag können sich Verbraucherinnen und Verbraucher aus ganz Deutschland für einen Sitz in dem vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) ins Leben gerufenen Gremium bewerben. Rund 150 Teilnehmer werden ausgewählt, als Parlamentarier für einen Tag Konzepte für mehr Klimaschutz im Straßenverkehr zu entwickeln. Anmeldeformulare finden Interessierte unter www.verbraucherfuersklima.de. mehr ...

25.04.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Erfurter klingeln für mehr Klimaschutz

Radshow der Verbraucherzentralen und des Verkehrsclub Deutschland gestartet

Zahlreiche Fahrradfahrer haben am Sonntag mit einem Klingelkonzert in Erfurt ein Signal für mehr Klimaschutz im Straßenverkehr gesetzt. Mit der Aktion starteten die Verbraucherzentralen und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) eine bundesweite Radshow, die bis September in über 20 Städten Deutschlands Station macht. mehr ...

23.04.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Verbraucherzentralen und VCD starten bundesweite Radshow - Klingelkonzert zum Auftakt am Sonntag in Erfurt

Mit einem Klingelkonzert vor dem Erfurter Dom startet am Sonntag die bundesweite Radshow der Verbraucherzentralen und des Verkehrsclub Deutschland (VCD). Unter dem Motto "Dein Rad zählt! - für mich. für dich. fürs klima." wollen die Verbände mehr Verbraucher fürs Radfahren und für Klimaschutz im Straßenverkehr gewinnen. Bis September gastiert die Show in über 20 Städten. mehr ...

09.04.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

"Grüne Werbung" in der Automobilbranche

Verbraucherverbände fordern verbindliche Regeln für Autowerbung mit Umweltbegriffen - Abmahnung gegen VW und Opel

Klare und verbindliche Regeln für Autowerbung mit Umweltbegriffen fordern der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und der Verkehrsclub Deutschland (VCD). „Zunehmend werben Autohersteller mit Worten wie 'umweltfreundlich' oder 'klimafreundlich', die Abgaswerte der Modelle sprechen jedoch oft eine andere Sprache. So werden Verbraucher regelrecht irregeführt", sagte vzbv-Vorstand Gerd Billen am Freitag auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig. Der vzbv mahnte bereits Opel und VW wegen unlauterer Werbung ab. mehr ...

01.04.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Parlamentarier für einen Tag - Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) lädt zum ersten Verbraucherparlament

Verbraucher gestalten Verkehrskonzepte der Zukunft

Berlin, 01.04.2010 – Gemeinsam mit Verbrauchern will der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) neue Konzepte für eine klimaverträgliche Mobilität entwickeln. Dazu richtet der Verband am 11. Juni das erste "Verbraucherparlament - für mich. für dich. fürs klima." aus. Verbraucherinnen und Verbraucher aus ganz Deutschland können sich um einen Sitz in dem Gremium bewerben. Von den Einsendungen werden 150 Bürgerinnen und Bürger ausgewählt, um als Parlamentarier für einen Tag in Berlin dabei zu sein. mehr ...

26.01.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Billen: "Verbraucherfreundliche Kennzeichnung des CO2-Ausstoßes muss endlich in die Autohäuser kommen"

Ein Jahr nach dem Start der Umweltprämie am 27. Januar 2009

Zum Jahrestag der Umweltprämie drängt der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) auf die Einführung einer verbraucherfreundlichen Energiekennzeichnung für Pkw. "Die Verbraucher müssen auf einen Blick erkennen können, ob ihr Wunsch-Auto ein Spritsparer oder Spritfresser mit hoher Klimabelastung ist", sagte vzbv-Vorstand Gerd Billen am Dienstag und kritisierte: "Seit Jahren diskutieren Bundesregierung und EU über die Angaben. Jetzt muss endlich eine einheitliche und verständliche Kennzeichnung kommen." mehr ...

24.01.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Billen: Ökologische Geldanlagen brauchen "politische Lenkung"

Ökologisch Geld anlegen und Klima schonen

Ökologische Finanzprodukte leisten einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz. Um mehr Anleger dafür zu gewinnen, bedarf es jedoch neben Aufklärung und Information eines wirksamen Anlegerschutzes. "Die Verbraucher müssen sicher sein, dass sie vor Mogelpackungen geschützt werden. Und sie müssen darauf vertrauen können, dass sie nicht in riskante oder gar unseriöse Anlagemodelle gelockt werden", sagte der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Gerd Billen. mehr ...

13.01.2010

Verbraucherzentrale Bundesverband

Repräsentative Umfrage zu Ernährung und Klimaschutz

In einer repräsentativen Befragung unter 3.284 Bürgern untersuchte die Prognos AG im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), wie Verbraucher zu Klimaschutz in den Bereichen Mobilität und Ernährung stehen. Erstmals werden hier die Ergebnisse zum Thema Ernährung vorgestellt. mehr ...

Pressemitteilungen

Copyright © Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. 2009